Ableton Live per ReWire in Cubase aufnehmen

Cubase MemeEs soll ja Leute geben, die Cubase nutzen. Weil diese Leute aber langsam herausfinden, dass Ableton Live gar nicht mal so schlecht ist, wollen sie natürlich auch gerne Ihre tollen Sounds, die sie in Ableton Live produziert haben, irgendwie zurück in ihre vertraute Cubase-Höhle schleppen. Dass das gar nicht so einfach ist, musste ich – so wie schon der eine oder andere vor mir – vor Kurzem in einer Unterrichtsstunde feststellen.

Um Steuerungs- und Audiodaten in Echtzeit zwischen zwei Musikprogrammen zu übertragen, hat sich mittlerweile das 1998 von der schwedischen Musiksoftware-Schmiede Propellerhead (Reason, ReCycle) entwickelte Software-Protokoll “ReWire” als Standard durchgesetzt. ReWire “verkabelt” zwei Musikprogramme virtuell miteinander und macht nerviges ex- und importieren von Audiomaterial obsolet. Verkabeln, Abspielen, aufnehmen, fertig. Sollte ja dann auch von Ableton Live nach Cubase funktionieren.

Aber ne, nix da! Denn das Problem dabei ist so banal wie frustrierend: Re-Wire-Spuren in Cubase haben gar keinen Record/Aim-Button! Die Sounds aus Ableton Live können zwar in Cubase gehört werden, eine Aufnahme der ReWire-Spuren direkt in den Sequencer ist aber nicht möglich.

So nimmst du in Cubase per ReWire Ableton Live-Spuren auf

Trotzdem kannst du mit einem kleinen Trick die Rewire-Spuren in Cubase aufnehmen: Die Rewire-Spuren können nämlich per “Group-Kanal” in eine Audiospur geroutet werden, in der das ReWire-Signal dann wiederum problemlos aufgenommen werden kann – übrigens egal ob von Ableton Live, Reason oder was auch immer für eine Slave-DAW:

Folgendes musst du in Cubase tun, um Rewire-Spuren aufzunehmen:

  1. Gewünschte Rewire-Kanäle aktivieren
  2. Neue Audio Spur erstellen (Audio #1)
  3. Neue Group-Spur erstellen (Group 1)
  4. Zu Mixer wechseln und bei den Rewire-Kanälen als Output „Group 1“ wählen
  5. Bei der neuen Audio-Spur „Audio #1“ wählst du dann „Group 1“ als Input
  6. Zurück in den Sequencer wechseln und bei „Audio #1“ den Aim-Button sowie den Lautsprecher-Button aktivieren
  7. Jetzt sollte das Rewire-Signal durch den Group-Channel bis zum Audio-Channel durchgeschleust werden und mit einem Klick auf „Record“ auch aufgenommen werden

Folgendes Video verdeutlicht (mit eher undeutlicher Stimme) das Ganze noch mal anhand von Reason und zeigt zusätzlich, wie du sogar die MIDI-Kanäle in Cubase recorden kannst:

Übrigens: Rewire-Spuren brauchen prinzipiell gar nicht aufgenommen werden. Denn beim Mixdown deines Tracks in Cubase werden die Rewire-Spuren automatisch mit in die Audiodatei gerechnet. Durch setzen von Solo (bzw. Mute) kannst du dann bei Bedarf auch die einzelnen Rewire-Spuren runterrechnen.

Aber mal ehrlich: Wer nutzt denn schon noch Cubase? ;)

Post a comment

You may use the following HTML:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>